Mittwoch, 21. Dezember 2011

Fußboden allgemein

Holzstich Fußboden allgemeinTrete!

Jeder tritt ihn, jeder beschmutzt ihn und keiner kann darauf verzichten. Und das Schöne ist, er wehrt sich noch nicht mal.

Keine Angst. Was sich anhört wie eine schreckliche Tat, die schon in eine strafrechtliche Verfolgung hineinreicht, entpuppt sich als harmloses Vergehen. Es handelt sich hier um das Thema Bodenbelag.
Wir Menschen laufen tagtäglich auf Bodenbelägen herum, ohne großartig darauf zu achten.
Meistens ist er uns nur wichtig, wenn wir ihn uns anschaffen bzw. verlegen müssen.

Dann stellen sich uns folgende Fragen:

Wieviel soll er kosten?
Wie soll er aussehen? Und ganz wichtig
Wie ist er zu reinigen?

Der Bodenbelag ist als Nutzbelag des Fußbodens eines Gebäudes zu definieren.
Grundsätzlich ist der Nutzung von Fußböden aller Art vom Klima abhängig. Ganz einfach bedeutet dies, dass in wärmeren Erdregionen ein Bodenbelag oftmals nicht notwendig ist, um das Eindringen von Kälte und Nässe von Unten zu unterbinden.
Neben der Schutzfunktion dient der Bodenbelag somit auch zu dekorativen Zwecken. Im Laufe der Geschichte entwickelten sich aufgrund des technischen Fortschritts und der jeweiligen Modetrends unterschiedliche Belagarten in Material, Form und Dekor.
Es wird in zwei Arten von Bodenbelägen grob unterschieden:

•    Textile Beläge wie Teppiche (z.B. Strickteppiche, Webteppiche, Bondingteppiche, Nadelvliesteppiche, Tuftingteppiche)

•    Nicht-textile Beläge

o    Hartbeläge (z.B. Parkett, Laminat, Massivholzdielen)
o    elastische Beläge (z.B. aus Kork, Linoleum, PVC, Kautschuk, Balatum) und
o    mineralische Beläge (z.B. Gussasphalt, Naturstein, Terrazzo, Steinpflaster, Steinteppich)

Bodenbeläge gibt es schon seit ca. 3000 Jahren. Ausgrabungen ergaben, dass im Alten Ägypten schon Bodenfliesen verwendet wurden. Besonders populär waren bei den Alten Griechen und Römern die Mosaikfliesen, die noch heute häufig in Bädern verwendet werden. Ebenfalls zu dieser Zeit wurden erste Holzfußböden in Häusern verlegt. Mineralische- und Hartbeläge sind somit die ältesten Fußböden, die die Menschheit kennt bzw. zuerst in ihre Häuser, Tempel und Paläste einbaute.

In der folgenden Zeit werden hier immer wieder einzelne Artikel über bestimmte Bodenbeläge veröffentlicht. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf den Hartbelägen und teilweise auf den elastischen Belägen, da diese von vielen Leuten auch im privaten Wohnbereich, im eigenem Heim, bevorzugt werden.
Wichtig dabei wird sein, welche Vorteile die einzelnen Fußböden in Bezug auf Haltbarkeit, Komfort, Wärme- und Trittschalldämmung und Reinigung jeweils haben. Welche Verlegetechniken wurden in ihrer Historie bzw. werden gegenwärtig verwendet?
Auf was sollte man unbedingt bei der Verlegung seines Fußbodens achten.

Sie sehen, es soll nicht nur theoretisch über das Thema Bodenbelag referiert, sondern ab und an auch praktische Tipps gegeben werden.
Treten Sie einfach von Zeit zu Zeit hier in den Blog holzstich.blogspot.com ein und treten Sie weiterhin (auf) Ihren Fußboden. Es tut ihm nicht weh.
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links