Dienstag, 24. Januar 2012

Parkettversiegelung allgemein

Parkettversiegelung allgemeinEin Buch mit (fast) sieben Siegeln

Wie sollte Ihr Parkett aussehen?
Bevorzugen Sie eher eine dezentere seidenmatte Oberfläche?
Oder möchten Sie lieber eine glänzende Holzoptik?

Je nach Geschmack richtet sich auch die jeweilige Bodenpflege inklusive Versiegelung aus.

Dies sollte vor dem Parkettkauf beachtet werden.
Neben den persönlichen visuellen Vorlieben bei der Versiegelung sind aber auch immer die Holzart und dessen Beanspruchung zu berücksichtigen. So sollte darauf geachtet werden, ob weiche oder harte Hölzer für das Parkett verwendet werden, ob es in wenig frequentierten (z.B. Schlafzimmer) oder hoch beanspruchten Räumen (z.B. Eingangsbereich in einem öffentlichen Gebäude) verlegt wird oder ob eine kurze oder lange Trocknungszeit vorgesehen ist. Ebenso ist zu berücksichtigen, ob in dem Raum eine Fußbodenbeheizung existiert.
Ein weiterer Faktor ist aber auch, wie viel Zeit Sie bereit sind in die Pflege zu investieren.

Im heutigen Blog werden zunächst die unterschiedlichen Versiegelungssysteme namentlich vorgestellt.
Von zeit zu Zeit wird dann genauer auf die einzelnen Versiegelungen eingegangen.
Damit Sie für Ihr Parkett den richtigen Glanz bekommen:

•    Grundsiegel
•    Wassersiegel
•    Polyurethan- Versiegelung
•    Säurehärtende Versiegelung
•    Öl-Kunstharz- Versiegelung
•    Ölen
•    Öl-Wachs-Systeme
•    Wachsen (Hartwachs, Kaltwachs)

Haben Sie keine Angst vor den chemischen Begriffen. Wir werden uns diese in den folgenden Artikeln Stück für Stück vornehmen.

Damit Sie keine Apokalypse für Ihr Parkett erleben.
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links