Mittwoch, 8. Februar 2012

Gartenhaus Kaufentscheidung

Ein Gartenhaus zu erwerben ist keine leichte Entscheidung.

Neben Größe und Wandstärke sollten Sie auch die Wahl des Materials beachten.
Holz als Baustoff bietet viele Vorteile wie hohe Belastbarkeit und Elastizität.

Sie können Holz leicht bearbeiten und es ist auch optisch ein „Hingucker“. Durch die gute Kombinierbarkeit von Holz mit anderen Materialien wie Kunststoff und Metall stellen Sie sich Ihr eigenes Häuschen individuell zusammen.

Die Größe des Gartenhauses sollten Sie selbstverständlich auch berücksichtigen. Daher stellen Sie sich am besten vorab die Frage, wofür Sie Ihr Gartenhaus nutzen möchten. Ein Geräteschuppen ist natürlich deutlich kleiner als z. B. ein Saunahaus und benötigt somit eine kleinere Stellfläche. Falls Sie das Gartenhaus als Wohnbereich nutzten möchten, wären große Fenster mit Lichteinfall sehr sinnvoll. Auch ist zu überlegen, welche Dachform Sie für Ihr Gartenhaus wählen. In regenreichen Regionen sollten Sie sich eher für ein Satteldach mit einem hohen Neigungsgrad entscheiden, da der Regen sehr gut abgeleitet wird. Das Flachdach bietet allerdings auch einige Vorteile – es ist sehr langlebig und auch pflegeleicht und ist genau das Richtige für Gebiete ohne starken Regenfall. Auch das geringe Gewicht der Dachhaut und die ansprechende Optik sprechen für ein Flachdach für das Gartenhaus.

Egal, wofür Sie sich letztendlich entscheiden: Es ist wichtig, sich vor dem Bau des Gartenhauses von einem Fachhändler über das richtige Fundament beraten zu lassen, da das Gartenhaus trocken, rechtwinklig und waagerecht stehen sollte.

Nachdem die Legung des Fundaments abgeschlossen ist, können Sie nun mit dem Bau des eigentlichen Gartenhauses beginnen. Dabei ist es sehr wichtig zu prüfen, ob das Gartenhaus auch vollständig und ohne jegliche Beschädigungen geliefert wurde. Ansonsten ist es unabdingbar, Schäden oder fehlende Teile sofort  beim Verkäufer zu reklamieren.

Bevor Sie das Gartenhaus montieren, sind einige Vorbehandlungen notwendig. Die Eckverbindungen sowie die Nut-Feder-Verbindungen sollten Sie vorher mit Grundierung behandeln, um eine Langlebigkeit des Gartenhauses zu garantieren. Nach der Vorbehandlung montieren Sie das Gartenhaus anhand einer Montageanleitung. Mit ein wenig handwerklichem Geschick dürfte es für Sie keine Probleme geben, das Gartenhaus fertigzustellen. Somit haben Sie bereits nach einem Tag ein wunderschönes Gartenhaus. Nach der Montierung sollte dann die Endbehandlung erfolgen, um das Gartenhaus vor UV-Strahlung und Feuchtigkeit zu schützen. Durch die Grundierung und die anschließende Lasur ist das Gartenhaus je nach Witterung für die nächsten Jahre gut geschützt. Trotzdem sollten Sie, je nach Holzart, alle paar Jahre die Grundierung und die Lasur in seinem Gartenhaus erneuern bzw. auffrischen, damit der Schutz vor UV-Strahlung und vor Feuchtigkeit gewährleistet bleibt.

Viel Spaß!
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links