Donnerstag, 22. März 2012

Palmako Gartenhaus Test

Auch den anderen Esten müssen wir testen

Aus dem Baltikum gesellt sich ein weiterer Gartenhaus Hersteller zu unserer illustren Runde. Nicht nur Lasita Maja, auch die Firma Palmako buhlt von Estland aus um die Gunst der Gartenhaus Freunde in Europa und verspricht beste Qualität zum Top Preis. Wo ein Palmako Gartenhaus qualitativ einzuordnen ist, bringt unser Testbericht in Erfahrung.

Déjà-vu beim Aufbau

Kurz wurden wir stutzig, als wir den Bausatz nach und nach aus seiner Verpackung befreiten: Unbehandelte Blockbohlen aus nordischer Fichte mit Chalet Verbindung? Moment mal! Wurde uns da etwa ein Produkt von Lasita Maja unter gejubelt? Nach kurzer Aufregung die Beruhigung: Im baltischen Raum baut man eben bevorzugt Gartenhäuser mit Chalet Verbindung, wusste ein Kollege. Der Aufbau ging gut von der Hand. Palmako packt seine Schrauben in seinem so genannten „Montageset“ übersichtlich und geordnet ein. Man muss den Beutel nicht erst aufreißen, um sich einen Überblick über den Inhalt zu verschaffen.

Unter 44 Millimeter? Pech gehabt!

Wer wie wir auf ein Gartenhaus mit einer Wandstärke unter 44 Millimetern gesetzt hat, bekommt leider zwei komfortable Extras vorenthalten. Erst ab dieser Marke gibt es das Verbindungs System mit Doppelnut und Gewindestangen in die Wände eingebaut, die ein Verziehen verhindern. Standard sind aber immerhin die extra niedrige Türschwelle und Echtglas Fenster.

Bewährt gute Chalet Verbindung
Zur bereits erwähnten Chalet Verbindung haben wir eine gute und eine schlecht Nachricht. Zuerst die gute: Sie hält unschlagbar gut dicht gegen Regen und Wind und gibt dem Haus Stabilität. Die schlechte: Noch immer wirkt das Gartenhaus damit von außen „stachelig“. Die überstehenden Dielenköpfe ergeben ein gewöhnungsbedürftiges Bild.

Fazit
Die können, die Esten! Auch für das Palmako Gartenhaus gibt es von uns eine uneingeschränkte Empfehlung. Wir finden lediglich schade, dass doppelte Nut und Gewindestange nicht auch für Gartenhäuser mit 21 Millimeter und 28 Millimeter Wänden verfügbar sind. Doch daran lässt sich nichts ändern, nicht mal gegen Aufpreis.

Wenn es unbedingt ein Este im Garten sein soll, werden Preis und persönlicher Geschmack ausschlaggebend sein, ob letztendlich Palmako oder Lasita Maja das Rennen machen. Qualitativ sind beiden nämlich gleichauf.
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links