Donnerstag, 19. April 2012

Neuer Wood Powder/ Pulver Bodenbelag

Oder: Stirbt der Laminatfußboden aus?

Diejenigen fürchten das Pulver am meisten, die es nicht erfunden haben. (Heinrich Heine)

Ein neuer Trend zeichnet sich ab am Horizont der Fußbodenbeläge: die Wood Powder/ Pulver Technologie.

Die vom schwedischen Hersteller Välinge Innovation AG entwickelte neue Oberflächenstruktur für Fußböden verspricht vielleicht große Umwälzungen auf dem heiß umkämpften Markt der Bodenbeläge. Einige führende Markenhersteller von Holzfußböden haben diese Technik in ihr Programm aufgenommen und sind fleißig am Kreieren von neuen Bodenbelägen. Eines ist sicher: Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt.

Aufbau und Vorteile auf einen Blick
Ähnlich wie Laminat sind die neuen Fußbodenbeläge in der Wood Powder/ Pulver Technologie aufgebaut. Es existiert auf der oberen Seite eine Nutzschicht, dann kommt als Mittellage eine mitteldichte oder hochverdichtete Faserplatte (MDF oder HDF) und die untere Seite stellt zur Stabilisierung der Gegenzug dar.

Der große Unterschied zu Laminat liegt in der Zusammensetzung der Nutzschicht. Bei Laminat besteht die oberste Schicht aus einem aufgeklebten Dekorpapier, welches von einem Overlay aus Spezialharz geschützt wird. Dadurch wird der Boden abriebfester und strapazierfähiger.

Bei den Wood Powder/ Pulver Füßböden wird dagegen die Nutzschicht in Form einer natürlichen Mixtur aus Holzfasern, Pigmenten (unlösliche farbgebende Substanzen), Kork, Melamin (Kunststoff)-Bindemitteln und Korund auf die Trägerplatte gepresst. Das Besondere an Korund ist, dass dies nach dem Diamant das zweithärteste Mineral ist. Dadurch versprechen sich die Hersteller, die sich mit dieser neuen Beschichtung intensiv befassen, noch bessere positivere Eigenschaften für den Fußboden.

In Bezug auf Haltbarkeit und Langlebigkeit sollen die Böden mit der Wood Powder/ Pulver Technologie bis zu dreimal stärker sein als zum Beispiel Laminatböden. Weißbruchstellen sind ausgeschlossen und außerdem besitzt der Boden die Brennbarkeitsklasse Bfl-s1, was als schwer entflammbar einzuordnen ist. Diese neuen Fußböden haben ungefähr die Abriebeigenschaften von Keramikfliesen und sind schlag- und rutschfest (rutschhemmende Bewertungsgruppe R10). Gerade für hoch frequentierte Räume im privaten oder gewerblichen Bereich wie Wohnzimmer oder Eingangshallen sind diese Böden sehr gut geeignet. Und gerade gegenüber Laminat besticht der Boden durch seine angenehme Fußwärme.

Weitere positive Aspekte besitzt der Boden bei der Pflege. Da Wood Powder/ Pulver Fußböden sehr scheuerresistent und feucht abwischbar sind, gelten sie als sehr pflegeleicht. Sie können problemlos auf eine Warmwasser-Fußbodenheizung verlegt werden. Und besitzen durch die oberste Schicht eine tief eingeprägte 3-D-Struktur, die eine effektvolle Oberfläche in punkto Optik und Haptik erzeugt. Die Wood Powder/ Pulver Technologie wird nicht nur bei der neuen Fertigung von Fußböden angewandt, sondern findet auch bei der Paneele Herstellung statt.

Wo ist der Haken?
Tja, jede Medaille hat bekanntlich zwei Seiten. Negativ ist zum einen gegenüber Laminat eindeutig der Preis. Wo Laminat schon ab ca. 4 Euro pro Quadratmeter erworben werden kann, muss für Fußböden mit der Wood Powder/ Pulver Technologie mindestens 36 Euro angesetzt werden. Weiterhin gibt es diese Fußböden zur Zeit nur meist in Form von Steindekoren. Vorteilhaft, dass man ein Aussehen erhält, welches sich lange Zeit „gut anschauen lässt“ und nicht so schnell langweilig wird. Andererseits muss im Moment noch auf extravagante oder auf holzechte Optiken verzichtet werden.

Und der gewichtigste Nachteil ist, dass die Wood Powder/ Pulver Technologie noch am Anfang steht und ein paar Kinderkrankheiten aufweist. So zieht ein Markenhersteller sein Sortiment gerade aus dem Verkaufsprogramm zurück, da bei bestimmten Belägen leider die Oberfläche an manchen Stellen abplatzt, d.h. das Pulver beziehungsweise Puder nicht so hält, wie man es sich verspricht. Dies soll aber bis zum Oktober bereinigt sein und eine verbesserte Kollektion auf den Markt gebracht werden.

Sie sehen, es kommt enorme Bewegung auf den Fußbodenmarkt. Bleibt abzuwarten, wie sich diese neue Form der Fußbodentechnik entwickelt und wie sie bei den Kunden ankommt. Auch wenn augenblicklich an der Technik noch gefeilt werden muss, wird es interessant sein dies zu verfolgen. Laminat wird bestimmt, alleine schon wegen des günstigsten Preises, seine Anhänger finden. Aber wer einen sehr langlebigen Fußboden besitzen möchte, sollte sicherlich die Wood Powder/ Pulver Böden im Auge behalten. Wir bleiben für Sie auf jeden Fall bei diesem Thema am Ball.

Wood Powder/ Pulver, die Technologie der Zukunft?! Wir werden es sehen. Positiv ist: Es bewegt sich was unter unseren Füßen.
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links