Montag, 25. Juni 2012

Prognose Halbfinale Portugal – Spanien

Ein Duell unter Nachbarn. Wer ist der Stärkere auf der iberischen Halbinsel? Portugal oder Spanien? Setzt sich wieder das Tiki-Taka von Spanien wie im WM-Achtelfinale 2010 durch? Oder können diesmal Ronaldo, Nani und Co. die Spanier mit schnellem Flügelspiel überraschen?

Es wird spannend. Denn beide Länder haben den ein und denselben Ass im Ärmel: Korkeiche! Zusammen sind die Iberer die weltweit größten Korkexporteure.
Bis auf den Norden der iberischen Halbinsel kommt Kork in allen Regionen beider Länder vor. Die Korkeiche benötigt viel Wärme, Platz und Licht. Dies alles bekommt sie in den trockenen Gebieten von Spanien und Portugal. Dürre macht ihr wenig aus, dafür darf es nicht zu kalt sein, maximal -10 Grad Celsius. Granit, Sand, Gneis (metamorphe Gesteine) und Schiefer sind die optimalen Untergründe für das Gedeihen der Korkeiche.

Dennoch besitzt Portugal waldtechnisch das etwas größere Potential als Spanien. Da im südwestlichsten Land Europas im Norden noch größere Waldregionen aus Kiefern, Buchen und Eichen bestehen, die 30 Prozent des Waldanteils des Landes ausmachen, ist es wesentlich besser als sein Nachbar aufgestellt.

Spanien hat es in der Vergangenheit leider nicht verstanden, gerade in den nördlichen Regionen, aufzuforsten. Ähnlich wie in Portugal würden auch hier größere Laub- und Nadel- bzw. Mischwälder gut gedeihen. Dies kommt leider zu selten vor. Spanien muss aufpassen nicht zu sehr auf „Dürre“ bzw. Kork zu setzen. Dadurch wird es zu durchschaubar.

Wie man jetzt schon bei der EM sieht, kommen immer mehr Mannschaften mit der eindimensionalen Taktik zurecht. Auch wenn es bisher (noch) gutgegangen ist. Gegen Portugal im Halbfinale könnte Endstation sein.

Deswegen lautet unser holzstich-Tipp für viele vielleicht überraschend:
Portugal – Spanien     2:1
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links