Dienstag, 12. Juni 2012

Prognose Niederlande – Deutschland

Mehr Emotionen gehen kaum, wenn diese Partie angesagt ist. Ein Klassiker. Der Europameister von 1988 trifft auf den dreimaligen Welt- und Europameister.

Wenn man allerdings holztechnisch an die Prognose herangeht, dann verwundert es schon, dass viele Duelle der beiden einen oftmals engen Ausgang hatten.
Denn die Niederlande besitzen nur 8 Prozent Wald, der auch noch „künstlich“ angepflanzt wurde. Deutschland hat dagegen noch über 30 Prozent von ursprünglich über 90 Prozent Wald. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies über 11 Mill. Hektar (Stand 2010).
Dabei sticht Deutschland besonders durch seine Vielfalt hervor. Sowohl Nadel-, Laub- als auch Auenwälder sind noch in großer Zahl vorhanden. Dabei muss aber erwähnt werden, dass in deutschen Gebieten früher hauptsächlich Laubwälder vertreten waren. Durch Abholzung und Neuaufforstung wurden und werden auch wegen wirtschaftlichen Interessen vermehrt Nadelhölzer angepflanzt. So beläuft sich heutzutage das Verhältnis Nadelwald-Laubwald auf 2 zu 1.

Der Rohstoff Holz ist ein sehr wichtiger Industriezweig in Deutschland, der 1,2 Mill. Menschen direkt und indirekt Arbeitsplätze sichert. Mit Holz setzt die Forst- und Holzbranche ca. 1,6 Milliarden Euro jährlich um (laut BMELF: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz).

Wenn das Spiel rein in Bezug auf Wald prognostiziert werden soll, dann muss einfach gesagt werden: Holland hat nicht den Hauch einer Chance gegen Deutschland. Fast nix gegen sehr viel und relativ ausgewogen.

Daher unser völlig neutraler holzstich-Tipp:
Niederlande – Deutschland     0:4
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links