Samstag, 9. Juni 2012

Prognose Spanien – Italien

Beide Länder können viele Titel in ihrer Fußballhistorie vorweisen.
Spanien holte zweimal die Europameisterschaft und einmal die WM und ist amtierender Titelverteidiger.
Italien wurde 1968 Europameister und insgesamt sogar viermal Weltmeister.
Wenn es aber rein in Bezug auf das Thema Wald geht, dann haben es beide schwer, sehr weit in diesem Turnier zu kommen.

Spanien

Über 47 Mill. Einwohner bevölkern 504.645 km². Generell kann man Spanien in zwei Waldzonen aufteilen: den klimatisch gemäßigten, feuchten, atlantisch geprägten Norden. Und der mediterrane, teils afrikanisch beeinflusste restliche Teil.

Leider wurde/ wird in Spanien verhältnismäßig viel gerodet, so dass die ursprüngliche starke Bewaldung stetig zurückgeht. Im Norden finden sich hauptsächlich noch Laubwälder wie Buchen, Eichen und Kastanien.
Die mediterranen, trockenen Regionen weisen hauptsächlich immergrüne Eichen wie Stein- und Korkeichen sowie Pinien und Palmen auf. Neben Portugal ist Spanien einer der größten Exporteure von Kork. In diesem Bereich wird nachhaltige Forstwirtschaft gefördert. Leider zu wenig, um den Titel zu verteidigen. Aber es zählt ja nicht nur der Wald.

Italien

301.338 km² Fläche steht den 60,6 Mill. Einwohnern zur Verfügung.
Italiens Bewaldung verkörpert alle drei wichtigen Mannschaftsteile eines Fußballteams: Defensive (Alpen), Mittelfeld (Poebene) und Angriff (mediterraner Apennin).

In der Abwehr ist robustes Laubholz wie Buchen und stabiler Nadelwald wie Lärchen und Fichten anzutreffen. Durch fortschreitende Rodung ist die Defensive aber zunehmend löchriger geworden. Der Catenaccio war früher wesentliche besser gegen gegnerische Angriffe ausgestattet.
Das Mittelfeld wird hauptsächlich durch Nutzpflanzen beherrscht. Auch hier wurde stark abgeholzt, so dass hauptsächlich noch einige Kiefernwälder vorzufinden sind. Der Sturm zeichnet sich durch Stein- und Korkeichen sowie Kastanien, Buchen und Kiefern aus. Unterstützt wird diese Bewaldung weiter südlich von Pappeln und Olivenbäumen.

Beide Länder haben enorme Verluste zu beheben. Die Frage wird sein, wer die wenigsten Fehler macht, da beide extrem anfällig in der Abwehr sind, aber gleichzeitig Stürmer besitzen, die sehr großzügig mit ihren Chancen umgehen.

Deswegen lautet unser holzstich-Tipp: 
Spanien – Italien     2:2
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links