Montag, 13. August 2012

WEKA Primus Carport Test

Gut genug, um ihm unser Auto anzuvertrauen?

Wir vom Holzstich sind die hilfsbereiten Nachbarn, von denen man träumt: Kaum erwähnte Herr S. von gegenüber beiläufig, dass er in den nächsten Tagen einen Holz Carport geliefert bekommt, fragten wir mit großen Augen nach dem genauen Liefertermin und stellten freundlich aber bestimmend fest, dass er doch sicher Hilfe beim Aufbau benötigt. Kaum hörten wir am Samstag den Viertonner vorfahren, waren wir schon vor Ort und halfen der Spedition beim Abladen des nagelneuen WEKA Primus Carport. Denn diese Chance auf einen neuen Testbericht für den Blog ließen wir uns natürlich nicht entgehen.

Hilfe! Fehlt da was?
Im ersten Moment zweifelten wir kurz: Konnten diese Teile wirklich alles sein? Hatte die Spedition vielleicht nicht etwas auf dem LKW vergessen? Unsere Befürchtungen waren allerdings unbegründet. Wir hatten schon so viele Saunen und Gartenhäuser zusammengebaut, dass uns der Lieferumfang des Carports unvollständig vorkam. Aber alles hatte seine Richtigkeit. Ein Carport besteht eben aus vergleichsweise wenigen Teilen. Und ist auch mal ganz angenehm. 

Am Anfang Fehler vermeiden

Man sollte zum Aufbauen idealerweise zu zweit sein. Dann geht die Montage leicht von der Hand. Für jeden Pfosten wird zunächst ein H-Anker gesetzt. Dies ist der kritischste Punkt der gesamten Montage: Arbeiten Sie hier unbedingt sauber und mit Wasserwaage. Falsche Winkel und somit nicht lotrecht stehende Anker springen nicht sofort ins Auge und rächen sich erst viel später.

Fleißarbeit beim Dach möglich
Die Trägerlatten für das Dach zu montieren ist dann schon ein Kinderspiel. Hier ist uns aufgefallen, dass nicht jedes Teil zu hundert Prozent sauber verarbeitet ist. Das ist an sich kein Problem, weil trotzdem alles passt. Die Bretter im Sichtbereich wollten wir aber doch schön haben und haben deswegen ein wenig nachgeschliffen. Mit dem Welldach war der Aufbau auch schon abgeschlossen. Ist man perfektionistisch veranlagt wie wir es sind, kann man feststellen, dass das Dach ganz minimal durchhängt. Ob man da noch wie wir mit einem Längsträger nachhelfen möchte, hängt davon ab, wie wichtig es einem ist, die 100% zu erreichen. Manche sind eben auch mit 99% zufrieden.

Fazit
Beim WEKA Carport Primus stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Für die Preisklasse erhält man einen Carport auf hohem Niveau mit kauf auffälligen Schönheitsfehlern. Aber wer ist schon perfekt? Wem die beschriebenen Fehlerchen überhaupt auffallen, der verfügt sicherlich auch über genügend Erfahrung, sie zu beheben. Wir würden dem WEKA Primus unsere Autos bedenkenlos anvertrauen.

Unsere Bewertungen für den Primus Carpot von WEKA: sehr gut bis ausgezeichnet
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links