Freitag, 19. Oktober 2012

Parkett Restposten

Ohne Naivität schnell reagieren.

Wenn Sie die Möglichkeit und das Bedürfnis besitzen, Parkett Restposten zu ergattern, schlagen Sie zu. Aber im Vorfeld sollten Ihnen ein paar Informationen geläufig sein, damit sich das Schnäppchen nicht zum negativen Bumerang entwickelt.

Generell bestehen Restposten bei Firmen aus Artikeln, die aus organisatorischen Gründen zu sehr günstigen Preisen an Kunden veräußert werden. In der Regel sind gerade Parkett Restposten sehr schnell vergriffen. Unter Restposten versteht man Auslaufware, Sonderposten, fehlerhafte Bestellungen, aber auch zum Beispiel Brandware, die schnell an den Mann/ die Frau gebracht werden müssen, damit neuer Platz für neue Ware im Lager geschaffen wird.

Rechnen Sie mindestens fünf Prozent Verschnitt hinzu. Es wäre sehr ärgerlich, wenn eine Diele fehlen würde, da dann nicht nur zeitliche Verzögerungen auftreten, sondern die Gefahr groß ist, dass kein produktgleiches Parkett mehr erhältlich ist.

Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass und wie die gesetzlich geregelten Gewährleistungen auch auf die Parkett Restposten zutreffen. Diese belaufen sich auf 24 Monate ab Ablieferung der Ware an den Kunden. Passen Sie bitte auf, manche Online-Shops geben die gesetzlichen Gewährleistungen an, indem das Kaufdatum als Beginndatum angegeben ist. Dies entspricht nicht der Wahrheit! Garantien sind nur direkt vom Hersteller zu vergeben, die bei Restposten außer Kraft treten können. Auch hier ist ein genauer Blick in die AGBs ratsam.

Wenn Sie all diese kleinen „Fallstricke“ beachten, dann werden Sie bestimmt lange Freude an Ihrem Parkett besitzen.

Auch Parkett kann äußerst günstig sein!


Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links