Montag, 12. November 2012

Parkett Verlegekosten

Was Sie hinlegen müssen, damit der Holzboden liegt
Der Quadratmeterpreis von Parkett ist ein heißes Thema. Händler überbieten sich gegenseitig mit Kampfpreisen während Kunden diskutieren, ob Qualität und Preis eines bestimmten Parketts überhaupt in einem Verhältnis stehen. Einig ist man sich über eines: An Parkett für 2 Euro pro Quadratmeter kann man unmöglich lange Freude haben. Parkett kostet Geld und ein Qualitätsboden hat eben seinen Preis.

Verlegen mit einkalkulieren!

Was bei der Kalkulation für den neuen Holzboden gern vergessen wird: Das Parkett muss noch irgendwie auf den Boden. Und wenn man das nicht selbst machen möchte, können zusätzliche Kosten entstehen. Garantiert gibt es auch bei Ihnen im Umkreis mehrere Handwerker, die Parkettverlegung als Dienstleistung anbieten. Was Sie dafür zahlen müssen, variiert. Die Handwerker können ihre Preise selbst gestalten, denn es gibt hierfür keine Richtlinie oder Ähnliches.

Der Holzstich vergleicht für Sie

Um herauszufinden, in welcher Preisklasse sich die Parkettverlegung aktuell befindet, haben wir vom Holzstich durch die Preislisten der Handwerker gewühlt. Wir müssen sagen, dass die Branche sich offenbar einig ist, was die Preise angeht: kaum ein Handwerker, der bei unseren Recherchen auffallend über oder unterhalb einer bestimmten preislichen Region gelegen hätte.

Die Holzstich Parkett Verlegekosten Statistik 2012 (Angaben ohne Gewähr):
Parkett mit Klicksystem verlegen: 11 – 15 Euro / qm
Parkett mit verleimter Nut und Feder verlegen: 12 – 18 Euro / qm
Mosaikparkett verlegen inkl. Verklebung: 23 – 30 Euro / qm
Sockelleisten anbringen: 2 – 4,50 Euro / lfm
Übergangsschienen anbringen: 6 – 9 Euro / lfm

Diese Preise gelten für die reine Verlegung ohne Material. Eventuell entstehen zusätzliche Kosten für Anfahrt, Entsorgung, Türen kürzen usw.

Parkettverlege Aufträge über Online Portale ausschreiben
Unsere Werte haben wir stichprobenartig aus online einsehbaren Preislisten von Parkettleger Fachbetrieben ermittelt. Heutzutage steht Ihnen aber auch die Möglichkeit zur Verfügung, Ihren Auftrag in bestimmten Handwerkerportalen auzuschreiben. Dort bieten Ihnen Handwerker dann jeweils einen Preis an und Sie können den mit den günstigsten Konditionen wählen. Doch hier ist Vorsicht geboten: Auf solchen Plattformen tummeln sich auch Anbieter, denen eine entsprechende Ausbildung fehlt und die eventuell nicht so gründlich arbeiten wie geprüft Fachmänner. Informieren Sie sich auf jeden Fall über den Hintergrund des ausgewählten Handwerkers.

Am günstigsten kommen in der Regel die weg, die einen Fachmann in der Familie oder im Freundeskreis haben. Wie man hört, rangieren die Preise hier zwischen einem Kasten Bier und einem deftigen Abendessen.
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links