Freitag, 4. Januar 2013

Holzspielzeug – Der Klassiker

„Pädagogisch besonders wertvoll“. Dieser Ausdruck wird leider heutzutage bei viel zu vielen Produkten wegen der Werbewirksamkeit gerne verwendet. Ob dies tatsächlich auch stimmt, scheint bei den meisten Produkten sehr fragwürdig zu sein. Im Bereich Holzspielzeug trifft dies aber zu.

Holzspielzeug – optimal für Kinder geeignet
Kinder erkunden spielerisch Ihre Umwelt. Sie wollen Dinge greifen, riechen, schmecken, lecken. Als Eltern sind wir immer auf der Hut, dass Kinder nichts Falsches in die Hände oder in den Mund bekommen. Mit Holzspielzeug sind Sie generell auf der sicheren Seite. Damit spielen die Kinder ungestört und sicher. Denn Holz als Naturwerkstoff macht die Welt für Kinder begreifbar.

Was gutes Holzspielzeug ausmacht
Achten Sie beim Kauf von Holzspielzeug auf Qualitätsauszeichnungen. Holzspielzeuge, die TÜV geprüft und mit GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) gekennzeichnete sind, sind ohne Bedenken für Ihre Kinder geeignet. Und zusätzliche Zertifikate wie „spiel gut“, „Der blaue Engel“ und „Öko Tex Standard 100“ erhöhen die Sicherheit zusätzlich. So wird meist gewährleistet, dass das Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft herkommt. Bitte vermeiden Sie Tropenhölzer, da diese oft in Gebieten ohne nachhaltigen Waldanbau geschlagen werden. Im Gegensatz zu Plastikspielzeug, für das versiegendem Erdöl zur Herstellung benötigt wird, stammt Holzspielzeug aus nachwachsendem Rohstoff und ist im Vergleich weniger anfällig gegenüber Bakterien.
Wenn Siegel und Zertifizierungen angebracht sind, dann können Sie sicher sein, dass:

    Holzspielzeug keine scharfe Kanten, Splitter und Risse besitzt, sondern die Ecken abgerundet sind und eine „weiche“ Oberfläche existiert.

    Holzspielzeug aus unlackierten und ungeklebten Holz hergestellt wurde oder aus Vollholz besteht. Falls das Holz geölt, gewachst oder lackiert wurde, sollten die Farben auf Wasserbasis, ohne Schadstoffe und speichelfest sein.

    Holzspielzeug aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Dadurch schonen Sie die Umwelt.

Alle Vorteile auf einem Blick
Holzspielzeug fördert die Sinnesentwicklung der Kinder. Sie lernen spielerisch natürliche Stoffe zu handhaben. Sowohl „feines“ als auch „grobes“ Greifen wird erlernt. Kinder schmecken gleichzeitig Natur, wissen dass dies „nicht eklig oder schlimm“ ist. Für die Zukunft bekommen Sie so Vergleichsmöglichkeiten. Holzspielzeug entwickelt die Kreativität im Kind. Sie bauen Dinge zusammen oder auseinander und erschaffen stolz neue Spielsachen. Die Auflistung der positiven Eigenschaften von Holzspielzeug für Kinder kann noch beliebig fortgeführt werden.

Aber nicht nur für Kinder ist Holzspielzeug von großer Bedeutung. Auch wir Erwachsene ertappen uns beim Spielen mit Holzspielzeug. Erinnerungen an vergangene, schöne Kindheitstage werden wach. Oft wird altes Holzspielzeug an die nächste Generation weitervererbt, da man den Kleinen eine glückliche Kindheit schenken möchte. So wird durch diese schöne Familientradition eine sinnbildliche Gemeinschaft zwischen Opa, Vater und Sohn, zwischen Oma, Mutter und Tochter geschaffen.  Wenn dies nicht alles „pädagogisch wertvoll“ ist, dann wissen wir von Holzstich auch nicht mehr weiter.

Ein kleiner Tipp noch zum Schluss: Verwenden Sie eher Buche, Ahorn oder Eiche als Kiefer oder Fichte. Harthölzer halten länger als Weichhölzer und sind robuster. Wenn es geht, vermeiden Sie Multiplex-Platten. Diese werden mit Klebstoff oder Leim zusammengepresst und nicht immer „astrein“.
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links