Dienstag, 12. Februar 2013

Spieltürme

Wo kindliche Fantasie und der Drang zur Bewegung gefördert werden

Der Spielplatz ist für Kinder wie ein Schlaraffenland. Hier wartet eine Attraktion nach der anderen. Gerade an den Spieltürmen können sich die Kleinen nach Herzenslust austoben: Hier kann man klettern, rutschen und von oben die Szenerie überblicken. Dass Spieltürme auch nach dem x-ten Besuch nichts von ihrer Faszination verlieren, liegt an der blühenden Fantasie der Kids. Denn nur für uns Erwachsene ist ein Spielturm auch ein Spielturm. Als Kind können Spieltürme heute eine Ritterburg sein, morgen ein Raumschiff und übermorgen eine Drachenhöhle – es gibt keine Vorstellung, die hier zu abwegig wäre.

Und diese Fantasiegebilde wollen selbstverständlich auch erkundet werden.
Als Erwachsene müssen wir manchmal staunen, welchen Tatendrang die Vorstellungen in den Kindern wecken. Da wird ausgiebig getobt – und das ist sehr wichtig für die Entwicklung. Ausdauer, Gleichgewichtssinn und motorische Fähigkeiten werden am Spielturm allesamt auf spielerische Art und Weise geschult und gefestigt. Spieltürme trainieren also die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit eines Kindes und sind deshalb doppelt wertvoll.

Beschäftigt sich ein Kind sichtlich gerne mit Spieltürmen,
sollten Eltern deswegen darüber nachdenken, sich ein Exemplar nach Hause zu holen. Voraussetzung ist, dass genügend Platz im Garten vorhanden ist und die entsprechende Stelle vom Haus aus gut zu überblicken ist. Der Rest ist kinderleicht: Sie stöbern im Sortiment der Online Holzhändler und machen sich zunächst mit den verschiedenen Herstellern von Spieltürmen vertraut. Wir raten, die Auswahl unbedingt auf Markenhersteller zu beschränken. Absolute Sicherheit für Ihre Kinder ist das oberste Gebot bei Spieltürmen und nur die Markenhersteller sind in der Lage, dies zu gewährleisten: Marken Spieltürme bestehen aus kesseldruckimprägniertem, stabilem Holz. Sie faulen und splittern nicht, haben keine scharfen Kanten und keine spitz hervor stehenden Elemente. Wenn Sie möchten, lassen Sie Ihr Kind doch den richtigen Spielturm mit auswählen!

Es gehört bei den Holz Fachhändlern zum guten Ton,
auch einen Aufbauservice mit anzubieten. Entscheiden Sie sich für diesen und der Spielturm wird schnell und fachmännisch zu Hause aufgebaut. Vergessen Sie nicht, gleich Fallmatten mit zu bestellen, die das Verletzungsrisiko bei einem Sturz verringern können. Dann kann der Spielturm in Betrieb genommen werden, die Ritterburg gestürmt, das Raumschiff geentert und die Drachenhöhle erkundet.

Ein Vorteil von Spieltürmen:
sie können von Zeit zu Zeit mit entsprechendem Zubehör aufgepeppt werden. So können Sie die Kids zum Beispiel mit einer neu angebrachten Rutsche überraschen – die im Handumdrehen zur Notrutsche eines Flugzeugs wird.
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links