Donnerstag, 11. April 2013

Parkett Pflege

Unsere Beauty Tipps machen jeden Holzboden schön
Ein frisch verlegter Parkettboden sieht einfach fantastisch aus. Damit er seine schöne Optik und auch seinen Wert dauerhaft behält, muss er unbedingt regelmäßig gepflegt werden. Es braucht nur ein kleines bisschen Disziplin und Fachwissen für einen gut gepflegten Boden, der seinem Besitzer dafür im Gegenzug viele Jahre Freude bereitet.

Eines ist unumgänglich: Ein gewisses Maß an Pflege gehört bei jedem Parkett leider zwingend dazu. Je nach der Oberflächenbehandlung des Bodens gibt es leichte Unterschiede in Art und Umfang.
Pflege von Pakett mit versiegelter Oberfläche. Die Versiegelung gibt einem Parkett bereits einen recht guten Schutz. Aber erst mit Pflegemittel im Wischwasser wird die Schutzfunktion wirklich optimal: Es bildet eine weitere Schicht auf der Versiegelung, die nach und nach abgetragen werden kann. Staub und Schmutzpartikel auf dem Boden wirken wie Sandpapier, wenn man darüber läuft. Die weiche Pfleg
Trockene Heizungsluft führt in der Regel dazu, dass ein Parkettboden schwindet und deutliche Fugen bildet. Die Verschleißschicht des Pflegemittels deckt bei regelmäßiger Anwendung Fugen ab und hindert Feuchtigkeit am Eindringen. Mehrschicht mindert den Effekt aber gut ab. Auf der härteren Versiegelung würde es einen größeren Schaden anrichten.

Achten Sie unbedingt darauf,
welche Pflegemittel der Parkett Hersteller empfiehlt und verwenden Sie nur diese. Ansonsten kann die Garantie für die Versiegelung erlischen. Verschiedene Pflegemittel ergeben einen verschieden starken Glanz. Hier können Sie experimentieren und gegebenenfalls durch Polieren nachhelfen. Wenn ein Pflegesystem Wachs enthält, bilden sich entlang der Laufwege oft dunkle Flecken. Hier schafft ein Wachsentferner Abhilfe.

Geöltes Parkett pflegen
Parkett, das mit Öl behandelt wurde, ist sicher vor eindringender Nässe. Das Öl schließt die Poren im Holz aber nicht. Die Funktion des Pflegemittels ist es, das Verschließen nachzuholen, damit Staub und Schmutzpartikel draußen bleiben und nicht anhaften. Auch bei geöltem Parkett verschließt ein gutes Pflegemittel die Fugen wirksam gegen Nässe und Feuchtigkeit, wenn es regelmäßig aufgetragen wird.
Für geölte Parkettböden können Sie auf mehrere Pflegeoptionen zurückgreifen: Grundsätzlich möglich ist die Verwendung von Pflanzenseife, Bodenmilch oder einer speziellen Emulsion.

Geölte Parkettoberflächen sind ungleich empfindlicher gegen Wischwasser. Es kann passieren, dass das Öl mit der Zeit aus dem Holz gewaschen wird. Deshalb bitte nicht vergessen, zu gegebener Zeit neues Öl aufzutragen. So bleiben Sie auf der sicheren Seite.

Reinigen ist nicht pflegen

Auch wenn so mancher Händler es gerne anders suggeriert: zwischen der Pflege und der Reinigung von Parkett besteht ein großer Unterschied. Mit Reinigungsmitteln lassen sich Verunreinigungen vielleicht beseitigen. Sie sind aber kein Ersatz für die gewissenhafte Parkettpflege.

Gönnen Sie Ihrem Parkett
ruhig ab und an eine kleine Beauty Behandlung – es wird es Ihnen danken! 
Reaktionen:

1 Kommentare:

Segment Documentation System hat gesagt…

Danke für die Tipps

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Free Parkettboden WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Links